+49 176 3714 6853 (WhatsApp/Hotline)            Versandkostenfrei ab 80 €            14 Tage Rückgaberecht

Beutel zum zuziehen

NÄHANLEITUNG BEUTEL ZUM ZUZIEHEN

In unserem Shop findet ihr nicht nur tolle Stoffe aus den verschiedensten Ländern und Regionen der Welt. Wir haben auch sehr schöne Stoffe von “gleich-um-die-Ecke” – nämlich aus Berlin! Dort werden die tollen Siebdruck-Poster in filigraner Handarbeit hergestellt. Die Colorblind Patterns bekommt ihr in 90 x 40 cm großen Stücken aus umgebleichtem Baumwollstoff und um auch jeden Zentimeter des Stoffes zu nutzen, zeigen wir euch heute, wie ihr aus einem Siebdruck-Poster einen Beutel zum Zuziehen nähen könnt. Mit den fertigen Maßen von 36 x 41 cm findet ihr bestimmt eine tolle Verwendung für euren Beutel. Meiner wandert direkt in meine Reisetasche und wird dort für ein bisschen Ordnung sorgen. Die Anleitung gibt es weiter unten als PDF zum Download.  

kostenlose Nähanleitung Beutel zum zuziehen

kostenlose Nähanleitung Beutel nähen

Nähanleitung Beutel kostenlos

Beutel nähen mit kostenloser Anleitung

Material Beutel zum Zuziehen

 

Material

  • 0,5 m Baumwollstoff, z.B. Colorblind Patterns
  • Baumwollkordel, 2 m
  • optional: Sicherheitsnadel

Werkzeug

  • Stoffschere und/oder Rollschneider
  • Wonderclips
  • großes Patchworklineal
  • Nähmaschine, optional: Overlock Nähmaschine

Beutel nähen, Ränder abschneiden

 

1. Zuschnitt: Ränder abschneiden

Als erstes schneide die weißen Ränder von deinem Siebdruck-Poster ab, so dass am Ende das tolle Muster übrig bleibt. Hier kannst du auch wunderbar mit einem großem Lineal und einem Rollschneider arbeiten.

Beutel nähen, zwei Streifen zuschneiden

 

2. Zwei Streifen zuschneiden

Falte dein Stoffstück der Länge nach in der Mitte und positioniere alle Ecken sauber aufeinander. Sollten dir die Ecken immer wieder verrutschen, kannst du sie mit Klammern oder Stecknadeln fixieren. Lege dein großes Lineal parallel zur Kante mit einen Abstand von 5 cm zur äußeren Kante.

Schneide so einen langen 5 cm breiten Streifen ab, der Stoff liegt dabei doppelt. Anschließend halbiere deinen Streifen, so dass du zwei ca. 45 cm lange Streifen herausbekommst.

Beutel nähen, Beutelkörper zusammenstecken

 

3. Beutelkörper zusammenstecken

Nimm as große Stoffstück zur Hand und lege es rechts auf rechts zusammen, so dass die Seitenkanten direkt aufeinander treffen.

Stecke dir das Ganze gut fest. Die obere Kante bleibt offen, während der Stoffbruch deinen Boden bildet.

 

4. Beutelkörper zusammennähen

Nähe den Beutelkörper an den Seitenkanten zusammen. Das kannst du mit deiner Nähmaschine machen, nähe dabei zu erst mit einem Gradstich und einer Nahtzugabe von ca. 0,7 cm (also nähfüßchenbreit) zusammen. Nahtanfang und -ende gut verriegeln.

Anschließend versäubere die beiden Kanten mit einem Zickzack-Stich. Du kannst den Beutelkörper aber auch mit einer Oberlock zusammennähen. Hier brauchst du dann nur eine Naht pro Seite. An den unteren Ecken verknote den Fadenwurm und schneide ihn knapp ab.

 

Beutel nähen, Beutel wenden

 

5. Beutel wenden

Wende deinen Beutel auf rechts und forme die Ecken aus.

 

Beutel nähen, kurze Kanten bügeln

 

6. Streifen: kurze Kanten bügeln

Der Tunnelzug für deinen Beutel entsteht mit Hilfe der beiden Stoffstreifen. Dafür werden als erstes die kurzen Kanten umgebügelt.

Falte zunächst die Kante ca. 2 cm, bügele kurz rüber und falte die Kante noch einmal ca. 1 cm um. Auch hier noch einmal drüber bügeln. Fixiere die Faltung mit einer Klammer und wiederhole das mit den restlichen kurzen Kanten.

 

Beutel nähen, Kante absteppen

 

7. Streifen: kurze Kanten absteppen

Fixiere die kurzen Kanten mit einer Naht. Nähe dafür knappkantig eine kurze Naht parallel zur Kante.

Anschließend nähe ca. nähfüßchenbreit und parallel zur ersten Naht ein zweites Mal drüber. Wiederhole diesen Schritt an den restlichen kurzen Kanten deiner Stoffstreifen.

 

 

Beutel nähen, Streifen feststecken

 

8. Streifen feststecken

Falte die Streifen längs in der Mitte und stecke sie mittig an die obere Kante deines Beutelkörpers.

Der erste Streifen kommt vorne auf die Vorderseite, der zweite Streifen auf die Rückseite.

 

 

Beutel nähen, Streifen annähen

 

9. Streifen annähen

Nähe die Streifen an. Dies kannst du wieder mit der Nähmaschine machen oder auch mit der Overlock.

Nähe dabei einmal drumherum. Mit der Nähmaschine versäubere anschließend die Kanten wieder mit einem Zickzack-Stich.

 

 

 

Beutel nähen, absteppen

 

10. Absteppen

Klappe den Tunnelzug nach oben um. An den kurzen Stellen ohne den Tunnelzug klappe die Nahtzugabe entsprechend um und stecke es dir fest. Steppe die obere Kante auf deinem Beutel (nicht den Tunnelzug!) ab.

Nähe auch hier wieder einmal drum herum.

 

 

 

 

Beutel nähen, Kordel durchziehen

 

11. Kordel durchziehen

Schneide deine Baumwollkordel in zwei ca. 1 m lange Streifen und fädle sie durch den Tunnelzug. Fädle dabei erst einen Streifen durch beide Tunnelzüge, so dass ihre Enden auf einer Seite rauskommen. Die zweite Kordel fädle der ersten entgegengesetzt ein. Verknote jeweils beiden Enden pro Seite mit einem Knoten. Nun kannst du an beiden Enden ziehen und dein Beutel verschließt sich.

 

 

 

 

 

Nähanleitung Beutel kostenlos

Hier Anleitung als PDF runterladen

ebook-beutel-zum-zuziehen-naehen.pdf
True Fabrics_Anleitung Schmuckboard.pdf

kostenlose Nähanleitung Kordelzug

kostenlose Nähanleitung Beutel selbernähen

kostenlose Nähanleitung für Beutel

Passende Stoffe aus unserem Shop

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.