+49 176 3714 6853 (WhatsApp/Hotline)            Versandkostenfrei ab 80 €            14 Tage Rückgaberecht

Kulturbeutel

KOSTENLOSE NÄHANLEITUNG KLEINER KULTURBEUTEL

Manchmal muss es eben gar nicht so viel sein. Einfach um ein wenig Gepäck zu sparen oder auch, weil man gar nicht so viel brauch, es muss gar nicht immer die große Waschtasche sein. Eine kleine macht es auch. Aus den tollen Wax Prints aus Ghana ist diesmal ein kleiner Kulturbeutel entstanden. Mit einer runden Grundfläche und oben zum Zuziehen, findet Zahnbürste, Duschgel und eine kleine Bürste ihren Platz. Und besonders praktisch: mit einem Knoten im Band, kannst du deinen Kulturbeutel einfach aufhängen.

KulturbeutelKulturbeutel 1Kulturbeutel 3

 

Material

  • Stoff: Everlasting, ca. 0,4 m
  • Futterstoff (z.B. unifarbende Baumwolle, beschichtete Baumwolle, …)
  • dünne Einlage zum Aufbügeln
  • Ösen mit passendem Werkzeug
  • Baumwollkordel, ca. 0,8 m

 

Werkzeuge

  • Stoffschere
  • Lineal
  • Textilmarker
  • Wonderclips
  • Bügeleisen
  • Optional: kleine Sicherheitsnadel

 

1. Zuschnitt

An sich kannst du die Maße deiner Schnittteile frei bestimmen. Überlege dir einfach, wie hoch und breit du deine Kulturtasche haben möchtest. Bedenke dabei auch die eine Nahtzugabe von 1 cm. Das Seitenteil entspricht dabei dem Umfang vom Boden +2 cm für die Nahtzugabe. Beide Schnittteile schneide aus deinem Außen- und Futterstoff zu.

Möchtest du außen eine Tasche aufnähen, schneide zusätzlich je ein Quadrat in 12×12 cm aus Außen- und Futterstoff zu.

 

2. Einlage aufbügeln

Lege die Einlage mit der Klebefläche nach oben hin, lege die jeweiligen Schnittteile aus deinem Außenstoff mit der Rückseite nach unten drauf. Bügele anschließend die Einlage auf deinen Stoff.

 

 

3. Außentasche zusamenstecken

Nimm dir die beiden Schnittteile für die Außentasche zu Hand und lege sie rechts auf rechts aufeinander. Stecke die das Ganze mit Nadeln fest.

Möchtest du deinen Kulturbeutel ohne Außentasche nähen, kannst du die nächsten Schritte einfach überspringen. Mach einfach mit Schritt 9 weiter.

 

 

4. Außentasche zusammennähen

Nähe die Schnittteile an drei Seiten zusammen. Die untere Kante bleibt offen. Beginne an der unteren linken Seite, nähe bis ca. 1 cm vor der Kante hoch. Lass die Nadel im Stoff stecken, hebe das Nähfüßchen und drehe das Ganze um 90° Grad. Nähe dann normal weiter, bis zur nächsten Ecke. Schneide anschließend die Ecken bis kurz vor der Naht schräg zurück. Verriegele die Nähte am Anfang und Ende gut.

 

 

5. Absteppen

Wende die Tasche auf rechts und forme die Ecken aus. Bügele die obere Kante und steppe sie anschließend knappkantig ab.

 

Passende Stoffe aus unserem Shop

 

6. Tasche aufstecken

Stecke dir deine Außentasche an deine Wunschposition auf dem Seitenteil fest. Dabei treffen die unteren Kante von Tasche und Seitenteil direkt aufeinander.

 

 

7. Tasche aufnähen

Steppe die Außentasche knappkantig an den Seiten fest. Die untere und obere Kante bleiben offen. Auch hier den Anfang der Naht knapp verriegeln.

 

 

8. Taschenfach absteppen

Du kannst deine Tasche noch unterteilen. Nähe dafür eine Naht parallel zu den Seiten mittig auf deine Außentasche.

 

 

9. Seitenteil zusammenstecken

Stecke das Seitenteil rechts auf rechts an den kurzen Seiten zusammen.

 

 

10. Seitenteil zusammennähen

Nähe es entlang der kurzen Seite mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen. Anfang und Ende gut verriegeln.

 

 

 

11. Tasche zusammennähen

Stecke das Seitenteil rechts auf rechts am Boden fest. Benutzte dabei viele Nadeln, damit der Stoff nicht wegrutschen kann beim Nähen. Nähe die Tasche, wieder mit einer Nahtzugabe von 1 cm, zusammen.

 

12. Nahtzugabe kürzen

Schneide die Nahtzugabe knapp zurück.

 

13. Futter nähen

Genauso, wie in Schritt 9 bis 12 beschrieben, nähst du jetzt das Innenfutter zusammen. Nur lass diesmal an der Seitennaht eine Wendeöffnung von knapp 5 cm offen.

 

14. Ösen anbringen

Markiere dir mit einem Abstand von 2 cm die Stellen für deine Ösen. Diese sollten auch ca. 2 cm auseinander liegen. Bringe anschließend deine Ösen mit entsprechendem Werkzeug, dass heißt mit einer Zange oder mit einer Unterlegscheibe und Hammer, an.

 

15. Beutel zusammenstecken

Zieh den Beutel aus deinem Futterstoff rechts auf rechts auf deinen Beutel aus dem Außenstoff und stecke sie dir fest. Die beiden Seitennähte treffen dabei direkt aufeinander.

 

16. Beutel zusammennähen

Nähe deinen Beutel mit einer Nahtzugabe von 1 cm runderherum zusammen. Nähe an der Stelle mit den Ösen vorsichtig, damit sie vorsichtig am Nähfuß vorbeischieben kannst.

 

17. Wenden

Wende deinen Beutel durch die Wendeffnung auf rechts. Schließe die Wendeöffnung per Hand oder mit der Nähmaschine, bevor du das Futter in die Außentasche schiebst.

 

18. Tunnel nähen

Steppe zunächst knappkantig die obere Kante ab. Bei Bedarf kannst du die Kante vorher vorsichtig bügeln. Sei jedoch vorsichtig, falls du dich für eine beschichtete Baumwolle für das Futter entschieden hast. Hier helfen dabei auch Nadeln.
Nähe 2 cm unterhalb der oberen Kante eine zweite Naht. So entsteht der Tunnel für die Kordel.

 

19. Kordel durchziehen

Mit Hilfe einer kleinen Sicherheitsnadel kannst du jetzt deine Baumwollkordel vorsichtig durch den Tunnel schieben.

Fertig! Mit einer Schleife ist dein Kulturbeuteil einfach verschlossen. Und mit einem Knoten an den Enden kannst du ihn einfach aufhängen.

FERTIG

 

Hier Anleitung als PDF runterladen

ebook-einfacher-kulturbeutel-naehen.p
Adobe Acrobat Dokument (1.0 MB)

Passende Stoffe aus unserem Shop