Einzigartige Stoffe aus aller Welt     |       Versandkostenfrei ab 80 €
de Deutsch
Adventaktion:
Jetzt 10% Rabatt auf unsere Einzel-Nähboxen!

Gutschein Code: Nähbox-Advent-10

Interview mit Rabea Hildner Gründerin von Pretty Pattern

Interview mit Rabea Hildner Gründerin von Pretty Pattern und der Handmade-Fashion-Show

In unserer Interviewreihe informieren wir Euch über spannende, interessante und vor allem kreative Persönlichkeiten. Ob MusikerIn, DesignerIn oder GründerIn ist dabei ganz egal. Uns geht es um Inspiration, Spaß und Schaffenskraft. Alle Persönlichkeiten, die wir interviewen, haben Anknüpfungspunkte zu unserer Arbeit.

Dieses Mal stellen wir Euch Rabea von Pretty Pattern vor mit ihrer neuen Idee: Sie initiierte letztes Jahr die Handmade-Fashion-Show!

Selbstgemachte Mode feiert sich!

Wir sind super gespannt, denn nicht mehr lange und die sogenannte Handmade-Fashion-Show steigt wieder, nämlich am 17. Mai 2022. Ein tolles Online-Projekt mit viel Potential zum Austausch. Die Handmade Fashion-Show ist ein Näh-Event ganz ohne Nähen. Rabea ist es ein Anliegen, die gesamte Nähbranche zu vereinen, das Nähen an sich zu feiern und Hobbynäherinnen eine Plattform zum Austausch zu ermöglichen, ohne dass die Nähmaschine dabei rattert.
Wir finden, dieses Event sollte man sich nicht entgehen lassen und freuen uns riesig, dass Rabea uns ein Interview gegeben hat um noch mehr über ihr Projekt zu erfahren.

 

Was genau ist die Handmade-Fashion-Show?

Die Handmade Fashion Show ist der digitale Catwalk für selbstgenähte Kleidung. Letztes Jahr habe ich die Online-Modenschau ins Leben gerufen. Dieses Jahr wurden 36 Models ausgewählt für die jeweils drei Kategorien: Casual, City und Party Look selbstgenähte Kleidung zu präsentieren. Insgesamt sind dadurch über 100 Outfits entstanden, die am 17. Mai um 20 Uhr auf der Online Plattform von Pretty Pattern gezeigt werden.

Wie bist du denn auf diese tolle Idee gekommen?

Mir ist es ein Anliegen, die Nähszene zu vereinen und transparenter zu machen. Es gibt soviele EinzelkämpferInnen in der Nähszene. Unzählig viele Schnittmusterlabel, sehr viele Hobbynäherinnen und sehr viele kleine Stoffläden. Die Handmade Fashion Show soll all’ diese Einzelteile bündeln und dadurch zu einem großen Ganzen werden.

 

Wer sind die Models der Fashion Show und wie werden sie ausgesucht?

Die Models der Show sind Nähblogger, die es einfach lieben zu nähen. Es war mir wichtig, dass die Models die Vielfalt der Figurtypen abdecken. Anfang des Jahres hat ein Instagram Casting stattgefunden. Es haben sich über 100 Models beworben. Jeder konnte ein kleines Catwalk Reel aufnehmen und einreichen.

 

Hast du auch Männer mit dabei?

Ja, tatsächlich haben sich auch zwei Männer beworben. Einer davon hat es geschafft, bei der Show dabei zu sein. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

 

Wann und wo findet die Show statt und was kann man als Zuschauer erwarten?

Die Show wird am Dienstag, den 17. Mai um 20 Uhr auf der Online Plattform von Pretty Pattern stattfinden. Die normalen Tickets für die Show sind kostenlos. Jeder, der sich gerne von selbstgenähter Mode inspirieren lassen möchte, ist herzlich eingeladen dabei zu sein. Das besondere an der Show ist, dass die Outfits in kleinen Filmelemente präsentiert werden. So bekommt man einen sehr unverfälschten Eindruck von den genähten Werken.

 

Die 100 Vip-Tickets sind ja schon alle weg, aber vielleicht fürs nächste Mal: wo erfahre ich rechtzeitig vom nächsten Ticket-Verkauf?

Am 04.Mai ab 20 Uhr werden die letzten 10 Tickets noch in den Verkauf gehen. Am besten informiert ist man, wenn man meinen Newsletter abonniert. Hier versende ich regelmäßig aktuelle Informationen. Wer keine Lust auf Newsletter hat, kann mir auch sehr gerne auf Instagram @prettypattern.de folgen oder meinen YouTube Kanal: Handmade Fashion TV abonnieren. Ich würde mich sehr darüber freuen.

 

Was hat es mit den Stoffpaten auf sich?

Fast jedes Model hat bei dieser Show einen Stoffpaten an die Hand bekommen. Zusammen mit dem Stoffpaten wurden die Outfits für die Show besprochen. Der Stoffpate hat also beratend zur Seite gestanden und den Stoff für die Outfits der Show gesponsert. Ich habe mich sehr gefreut, dass soviele Stoffhändler Interesse gezeigt haben, bei der Show mit dabei zu sein.

 

Du möchtest mit der Fashion Show auch Nachhaltigkeit stärken. Kannst du das näher erläutern?

 

Ja, absolut! Nachhaltigkeit ist mir sehr wichtig. Das Event soll jede Hobbynäherin auch dazu aufrufen einfach einmal die Nähnadel ruhen zu lassen. Als kreativer Mensch ist man ständig der Flut von neuen Ideen ausgesetzt. Das ist auf der einen Seite mega inspirierend und klasse. Auf der anderen Seite unterliegt man ständig dem Drang neue Dinge zu nähen. Oft ist man dann dabei neue Stoffe, für neue Projekte zu kaufen, kommt aber mit dem Nähen an sich gar nicht mehr hinterher. Es muss nicht immer ein neues Teil sein. Die Models hatten also auch die Möglichkeit von den drei geforderten Outfits, ein Outfit mit bereits bestehenden Kleidungsstücken zu kombinieren.

 

Woher kommt deine Freude für selbstgenähte Kleidung?

Ich finde es faszinierend sich zu 100% selbst zu verwirklichen. In der Vergangenheit habe ich immer wieder erlebt, dass ich die Kleidung in den Modeboutiquen nicht mochte. Oft hat mir irgendein Detail nicht gefallen und ich bin oft frustriert nach einer Shoppingtour nach Hause gekommen. Entweder hat mir die Mode nicht richtig gefallen, oder aber sie war einfach so teuer, dass ich nicht bereit war dafür mein Geld dafür auszugeben. Seine Mode selber zu nähen, vereint den eigenen Geschmack mit Kreativität. Das beflügelt mich!

 

Was war dein erstes selbstgenähtes Kleidungsstück?

Mein erstes Kleidungsstück war tatsächlich ein Nähprojekt für meine Kinder. Ich habe sie mit einem Set aus Schal und eine Mütze ausgestattet.

 

Was hast du noch nie genäht, möchtest du aber einmal nähen?

Sehr gern würde ich mir irgendwann einmal ein Sport-Outfit nähen.

 

Auf deiner Webseite prettypattern verkaufst du ja auch eigene EBooks für zeitlose und schlichte Mode. Woher nimmst du deine Inspiration für neue Schnittmuster?

Meine Inspiration ist mein ausgewählter Geschmack, bei der Mode, die bereits existiert. Ich entwickle nur Schnittmuster, die ich selber gern trage. Zeitlos schön, mit dem gewissen Extra.

 

Was sind deine zentralen Themen die dich beschäftigen?

Die selbstgenähte Mode bietet soviel Potential die Mode auf sich abzustimmen und nicht bereits vorgefertigte Mode tragen zu müssen. Es ist möglich seinen eigenen Typ auf allen Ebenen zu unterstreichen. Die Vielfalt der Figur- und Stylingtypen ist so groß. Ich würde gerne hinter diese Vielfalt ein Ausrufezeichen setzen. Ein vollkommenes Outfit ist in meinen Augen vollkommen, wenn sich die Person zu 100% in den gewählten Schnittmustern, in den Farben, Formen der Mode und dem Styling wiederfindet. Auf meinem YouTube Kanal versuche ich dieser Komplexität auf die Spur zu kommen. Wie gelangt man von Handmade zu Fashion? Diese Frage finde ich höchst spannend.

 

Welche größere Vision steht für dich persönlich hinter der Handmade-Fashion-Show, bzw. wo soll die Reise mit deinem Projekt noch hingehen?

Meine Vision für die Handmade Fashion Show ist, dass das Projekt weiter wächst. Es soll die Nähszene Deutschlands erreichen, vereinen und transparenter machen. Wir dürfen selbstgenähte Mode feiern, weil sie es wert ist gefeiert zu werden! Jeder DIY-Lover soll die Chance haben sich von der Figur- und Typenvielfalt meiner Models inspirieren zu lassen. Jeder soll wieder neu motiviert werden sich an die Nähmaschine zu setzen und die Mode zu erschaffen, die einem wirklich gefällt. Nur so entsteht Mode aus Lieblingsteilen, die nachhaltig ist und die Freude am Nähen im Alltag reflektiert. Nähen ist einfach das schönste Hobby auf dieser Welt!